Kontakt

Matthias Knoth
Eisenacher Str. 3
08525 Plauen

Tel: 03741-708232
Fax: 03741-708231

Formular
Anfahrt
E-Mail

spannende Projekte

Programm für christliche Führungskräfte der IVCG

Die Internationale Vereinigung Christlicher Geschäftsleute (IVCG) will junge, christliche Führungskräfte unterstützen, einen eigenständigen Weg innerhalb des herausfordernden Karriere-Umfelds zu begehen. Erfahrene Frauen und Männer, welche sich in diesem Spannungsfeld selbst aktiv bewähren, werden jungen Menschen zur Seite stehen, damit sie sich frühzeitig den schwierigen Fragen stellen und fundierte Antworten finden. "Mehr als alles, was man sonst bewahrt, behüte dein Herz! Denn in ihm entspringt die Quelle des Lebens." (Die Bibel, Sprüche, Kapitel 4, Vers 23) "Verstehen kann man das Leben nur rückwärts; leben muss man es aber vorwärts." (Søren Kierkegaard)

Zielgruppe
Das Angebot richtet sich an Frauen und Männer im Alter zwischen 25 und 40 Jahren. Sie verfügen in der Regel über einen Hochschulabschluss (FH, Uni). Die Fachrichtung spielt keine Rolle. Sie sollen erste Karriere-Erfahrungen gesammelt haben und sich in Richtung einer höheren Führungsposition in Wirtschaft und Gesellschaft orientieren.

Angebot
Das Angebot setzt sich aus den Elementen Seminare und Mentoring zusammen. Innerhalb von zwei Jahren werden Inhalte aus den Themenbereichen Karriere, Familie und gesellschaftliches Engagement erarbeitet.

Seminare
Vierteljährlich stattfindende Wochenendseminare in festen Gruppen von acht bis zwölf Teilnehmenden. Pro Seminar wird ein Themenbereich behandelt und durch einen Seminarleiter vorbereitet. Die Seminarleiter beleuchten persönliche und praktische Themen und die Auseinandersetzung mit dem Glauben aufgrund ihrer eigenen Erfahrung. Sie wollen dadurch die Reflexion dieser Themen und die praktische Umsetzung der neuen Erkenntnisse im Leben der Teilnehmenden fördern.

Mentoring
Die Erwartungen an das Mentoring werden gegenseitig abgestimmt. Regelmässig finden Treffen der young professionals mit ihren Mentoren statt. Die Treffen werden selbstständig organisiert und sind in ihrer Form frei. Es kann sich dabei um eine Telefonkonferenz, um ein gemeinsames Mittagessen oder um ein Kaminfeuergespräch am Abend handeln. Wichtig ist, dass sie sich auf die Situation und die Bedürfnisse des Mentors beziehen.

 

Seminarleiterinnen und Seminarleiter
Profilierte Persönlichkeiten von innerhalb und außerhalb der IVCG gestalten die Seminare. Es handelt sich um Personen, die in Bezug auf das behandelte Thema aus einem reichen Erfahrungsschatz schöpfen und die Spannungsfelder am eigenen Leib "erlitten" haben. Die Inhalte sind spezifisch auf die Lebenssituation der young professionals zugeschnitten. Sie werden von der Seminarleitung nach zeitgemäßen didaktisch-methodischen Grundsätzen aufbereitet und dargebracht.

Mentorinnen und Mentoren
Den Teilnehmenden steht während der zwei Jahre Programmdauer ein Mentor oder eine Mentorin zur Verfügung, welche sie in der Reflexion und der Anwendung der Themen aus dem Seminar in ihrem Leben begleiten. Die Mentoren können an einzelnen Seminaren teilnehmen. Durch das Mentoring profitieren die young professionals von einer unabhängigen Außensicht, die sie in ihrem Denken und Handeln weiterbringt. Im Mentoring wird auch die Bedeutung von ehrlichen und verbindlichen Beziehungen erlebbar, mit denen Christen den Herausforderungen in der Karriere begegnen können.

Einstieg
In einem eintägigen Einführungskurs lernen die young professionals Mentoren und Seminarleiter kennen und gewinnen einen Überblick über die Seminarinhalte, das Mentoring-Angebot und die angewandte Methodik. Danach entscheiden sich die Teilnehmenden, ob sie sich auf das Angebot einlassen und sich für die Dauer des Programms verbindlich engagieren wollen.

Ehepaare und Singles
Die Gruppen werden sich aus Singles und Ehepaaren zusammensetzen. Bei Verheirateten ist die Teilnahme beider Ehepartner erwünscht, idealerweise während der ganzen Kursdauer. Im ganzheitlichen Seminarkonzept wird das Leben in der Ehe/Beziehung stärker gewichtet als die Single Situation.

Seminarort und Termine
Die Seminare finden in einem ruhigen, ansprechenden Rahmen, abseits der Alltagshektik, statt. Nähere Informationen sind aus dem Beilegeblatt ersichtlich. Weitere Details zur Durchführung können gerne bei den beiden Studienleitern (Dr. A. Kägi für die Schweiz und M. Knoth für Deutschland) angefragt werden.

Kosten
Um die Teilnahme möglichst vielen Interessenten zu ermöglichen, wird die Finanzierung der Seminare durch die IVCG sichergestellt. Die Kosten für die Teilnehmenden beschränken sich dadurch auf Anreise, Kost und Logis.

Kontakt:
Matthias G. Knoth
matthias.knoth@ivcg.org
Tel.: +49 3741 708232

Quelle: www.ivcg-yp.org

Download:

YP_Flyer.pdf

1.2 M